Australien

Australien - Bildungssystem

Das Bildungssystem in Australien genießt einen besonders guten Ruf. Auf Grund der Geschichte des Landes basiert das Bildungssystem auf dem des britischen Vorbilds. Mit der Zeit konnte sich das australische Bildungssystem jedoch als ein eigenständiges System weiterentwickeln, was die landestypischen Varianten hervorbrachte.

Typisch für das Bildungssystem in Australien ist das vielfältige Fächerangebot, sowie die musische und sportliche Förderung und die fortschrittliche Handhabung im Unterricht mit Computer und neuen Medien. In Australien werden Kinder bevor sie die Grundschule beginnen, ein Jahr in der Vorschule unterrichtet. Nach dem die Vorschule abgeschlossen ist, folgt die siebenjährige Grundschule. Seinen Abschluss erhält man nach weiteren fünf Jahren auf den weiterführenden Schulen.

Die Schulpflicht besteht in Australien bis zum 15. Lebensjahr. 72 Prozent der Schüler absolvieren die vollen 13 Schuljahre. Da Australien eine Vielzahl an abgelegenen Gebieten aufweist, gibt für diese spezielle Förderprogramme, die durch Fernunterricht abgehalten werden. Das bekannteste Förderprogramm ist die Alice Springs School of the Air, bei der die Schüler über das Internet oder per Radio unterrichtet werden. Aufgaben und Hausaufgaben erhalten die Schüler per Email, diese sie nach dem Unterricht mit den Eltern bearbeiten.
Um den Bildungstand der Ureinwohner zu erhöhen, wurde 1989 die National Aboriginal and Torres Strait Islander education Policy verabschiedet, die eine effektivere Ausbildung für Aboriginies gewährleisten soll.

Nach dem die 13 Schuljahre abgeschlossen sind haben Schüler die Möglichkeit auf einer der 38 staatlichen und 2 privaten Universitäten zu studieren. Zur zeit gibt es 600.000 Studenten in Australien, von denen besonders die inländischen Studenten an den staalichen Universitäten von der Regierung gefördert werden. Dies geschieht z.B. über staaliche Programme, wie Kredite, die für die Studiengebühren genutzt werden. Ausländische Studenten sind generell verpflichtet Studiengebühren zu zahlen. Jedoch werden auch diese, durch das s.g. Over Seas Program, von der Regierung gefördert. Aufgrund des britischen Einflusses, genießt der Bildungssektor von Australien einen hohen Stellenwert und liegt sogar, gemessen an den Einnahmen, vor dem Tourismussektor. Besonders südostasiatische Studenten nehmen das australische Bildungsangebot an.